Im Auftrag für deine Texte – meine Arbeitsweise als freie Texterin

Es ist mir sehr wichtig, dass meine Texte zu dir passen und du zufrieden bist. Daher bekommst du von mir:

  • ein gratis Erstgespräch
  • ein ausführliches Briefing
  • feste Paket-Preise zur Sicherheit für deine Kalkulation

So gestaltet sich unsere Zusammenarbeit

  • Anfrage per E-Mail
    Eine Anfrage per E-Mail ist für uns beide von Vorteil. Wir vereinbaren unser telefonisches Erstgespräch so, dass der Termin für uns beide passt. Dann kann ich mich voll auf dich und dein Anliegen konzentrieren.

 

  • Gratis Erstgespräch
    Wir sprechen über deine Wünsche und Ziele und sehen, ob das gewünschte Paket deinen Anforderungen entspricht.

 

  • Beauftragung
    Nach dem Erstgespräch erhältst du per E-Mail ein unverbindliches schriftliches Angebot. Das Angebot enthält das von dir gewünschte Paket, den Gesamtpreis und die Zahlungsmodalitäten. Sobald du das Angebot schriftlich angenommen hast, bekommst du eine Bestätigung von mir und es geht los.

 

  • Ausführliches Briefing
    Grundlage für jeden meiner Texte ist ein ausführliches Briefing. Dazu habe ich einen Fragebogen erstellt, den ich dir nach unserem Erstgespräch zusende. So habe ich deine Antworten schriftlich vorliegen und es geht nichts verloren. Dieses Vorgehen ist effektiv und spart Zeit, da wir lange Telefonate vermeiden. Je besser das Briefing, desto weniger Rückfragen werde ich haben und desto besser werden meine Texte. Auf diesen Grundlagen können wir auch eine weitere Zusammenarbeit zeitsparender gestalten.

 

  • Lieferung
    Ich übersende dir die erstellten Texte als MS Word Datei. Du liest sie und entscheidest, ob Änderungsbedarf besteht.

 

  • Änderungslauf
    Wenn du Änderungswünsche hast, dann teilst du mir diese innerhalb von zwei Wochen mit. Ein Änderungslauf ist in jedem Paket und damit im Preis enthalten. Du musst dafür nichts zahlen. Ich arbeite die Änderungen ein und schicke dir die korrigierten Textdateien zu.
  • Rechnungsstellung
    Der Auftrag ist beendet und du erhältst eine Rechnung über meine erbrachten Leistungen. Der Rechnungsbetrag ist zahlbar innerhalb von 14 Tagen. Sofern wir keine Vorauskasse oder Zwischenrechnungen vereinbart haben.

 

So entstehen meine Texte

„Um etwas Gutes zu schreiben, muss man sich jemanden vorstellen, den man anspricht.“
(Frei nach Georg Christoph Lichtenberg, Schriftsteller)

 

  • Ein guter Text hat immer die Leser*innen im Blick und kreiert Mehrwert.

 

  • Wenn die Leser*innen einen Text mögen, dann mögen ihn auch die Suchmaschinen.

 

  • Je öfter Leser*innen deine Website besuchen und je länger sie in deinen Blogbeiträgen stöbern, desto besser fürs Ranking.

 

Die Voraussetzung für einen guten Text ist eine gute Grundlage. Das sind Handwerkszeug und Inhalte. Dann kann sich der kreative Prozess frei entfalten. Schreiben ist ein lebendiger Prozess. Hier erfährst du mehr über meine Ausbildung.

 

Die Einleitung

Ich überlege mir ein Thema und lege eine „Arbeitsüberschrift“ fest. Das ist mein roter Faden.

 

Der Mittelteil

  • Inhalte
    Ich sammle Inhalte. Dazu recherchiere ich im Internet oder in Fachliteratur. Außerdem schreibe ich all meine Gedanken auf. Wichtig ist es, erst mal alles unzensiert fließen lassen.

 

  • Bearbeitung
    Diese besteht aus dem Ordnen und Sortieren von Inhalten, dem Ausformulieren des Textes und dem Setzen von Zwischenüberschriften.

 

  • Überarbeitung
    Ich überarbeite jeden Text mehrere Male. Dazwischen lasse ich das Geschriebene liegen. In dieser Zeit arbeitet mein Geist im Hintergrund und „plötzlich“ fallen mir noch passendere Worte, schönere Formulierungen, und ansprechendere Überschriften ein. Auch Inhalte, die ergänzt werden müssen, kommen in mein Bewusstsein. Ich liebe diese Momente, in denen es wie aus dem Nichts Klick macht.
  • Überschrift
    Ich bearbeite die Hauptüberschrift. Sie soll neugierig auf den Text macht und zum Weiterlesen anregen. Eine Überschrift macht neugierig, wenn sie einen aktuellen Bezug hat, oder eine Anleitung definiert: mit 5 Schritten zum…“, oder eine Frage stellt, die dann natürlich im Folgenden beantwortet werden muss oder ein Kontext aufmacht, in dem Leser*innen das Thema nicht vermutet hätten.

Der Schluss

Zum Abschluss erfolgt noch eine Überarbeitungsrunde, in der ich mich auf Rechtschreibung, Zeichensetzung und Grammatik konzentriere und letzte Korrekturen vornehme.

 

Mein Profi-Tipp: Lies deine Texte mindestens einmal laut vor.
Beim lauten Lesen merkst du, ob ein Text sich flüssig klingt. Du spürst, wenn Übergängen haken, wenn Sätze zu lang sind oder die Logik nicht stimmig ist.

 

SEO-Texte

Für einen suchmaschinenoptimierten (SEO) Text sind natürlich noch einige Arbeitsschritte mehr zu beachten. Es müssen Keywords festgelegt und im Text verarbeitet werden. Auf jeden Fall sollte dein Haupt-Keyword in der Überschrift stehen und mehrmals im Text vorkommen. Zum Abschluss noch den Meta-Titel festgelegen und die Meta-Description schreiben und fertig ist der SEO-Text.